schluchseewerk_slider_01
slider_kraftwerk-kuehmoos_02
schluchseewerk_slider_04
schluchseewerk_slider_06
schluchseewerk_slider_07
schluchseewerk_slider_08
Sie befinden sich hier: Schluchseewerk AG > Info > Videoüberwachung – Informationen

Videoüberwachung

Allgemeines

Transparenz und ein vertrauensvoller Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ist eine wichtige Grundlage für eine gute Zusammenarbeit. Daher informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit der Videoüberwachung in unserem Unternehmen verarbeiten und wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können.

1) Wer ist der Verantwortliche?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Schluchseewerk AG
Säckinger Straße 67
79725 Laufenburg (Baden)
Tel. +49 (0) 7763 9278-0
Fax. +49 (0) 7763 9278-70299
E-Mail: info@schluchseewerk.de

2) Wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten?

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

Schluchseewerk AG
Datenschutzbeauftragter
Säckinger Straße 67
79725 Laufenburg (Baden)
E-Mail: datenschutz@rwe.com

Auf Betriebsebene erreichen Sie unseren Datenschutzkoordinator unter:

Schluchseewerk AG
Datenschutzkoordinator
Säckinger Straße 67
79725 Laufenburg (Baden)
E-Mail: datenschutz@schluchseewerk.de

3) Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns verarbeitet und aus welcher Quelle stammen diese Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir über die Videoaufnahmen erhalten.

4) Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Videoüberwachung dient der Erkennung von sicherheitsrelevanten Ereignissen, der optischen Verbindung zur Fernsteuerung, zur Personenverifikation sowie ggf. zur Wahrung des Hausrechts.

Die Videoüberwachung erfolgt zur Wahrung der berechtigten Interessen der Schluchseewerk AG gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO i.V.m. § 4 Abs. 1 Nr. 3 BDSG. Die Liegenschaften, Mitarbeitenden, Assets und Infrastruktur soll geschützt und Schaden vom Unternehmen abgewendet werden. Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nicht statt.

5) Wer bekommt Ihre Daten?

Zugriff auf die Daten haben hauptsächlich unternehmensinterne Mitarbeitende. Teilweise sind jedoch auch andere Stellen an der Verarbeitung der Daten beteiligt. Zu diesen zählen:

Interne Stellen:

  • Mitarbeitende der Warte
  • Administratoren des Teilbereichs Service des Fachbereichs Asset Management

Externe Stellen:

  • Ggf. Mitglieder der Feuerwehr im Einsatzfall (vor Ort), ggf. Strafverfolgungsbehörden
  • Ggf. (IT-)Dienstleistungsunternehmen

Wir übermitteln Daten aus der Videoüberwachung an Dritte, wenn hierfür ein berechtigtes Interesse besteht, sofern nicht überwiegende schutzwürdige Interessen von Betroffenen vorliegen.

Ihre Daten werden ausschließlich in der europäischen Union verarbeitet.

6) Dauer der Speicherung oder Kriterien zur Festlegung dieser Dauer

Die aufgezeichneten Daten der Videoüberwachung werden grundsätzlich unverzüglich gelöscht. Es erfolgt keine Speicherung der Daten.

7) Welche Datenschutzrechte haben Sie?

a) Auskunftsrecht

Sie können von der verantwortlichen Person eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

b) Recht auf Berichtigung

Dieses Recht ist dahingehend eingeschränkt, dass die Videoaufzeichnungen technisch nicht verändert werden können.

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und Recht auf Löschung

Diese Rechte werden aufgrund der unverzüglichen Datenlöschung berücksichtigt.

d) Recht auf Datenübertragbarkeit

Dieses Recht ist aufgrund der unverzüglichen Datenlöschung eingeschränkt.

e) Wahrnehmung Ihrer Rechte

Um Ihre vorstehenden Rechte wahrzunehmen, kontaktieren Sie uns unter den in Punkt 1 oder 2 genannten Kontaktdaten.

f) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Um Ihren Widerruf zu erklären, kontaktieren Sie uns bitte unter den in Punkt 1 oder 2 genannten Kontaktdaten.

g) Fragen oder Beschwerden bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführenden über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO. Zur Erleichterung Ihrer Rechtsausübung finden Sie nachfolgend die Adresse der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstraße 10a, 70173 Stuttgart

Nach oben